News Allgemein

Ski Alpin

ALPINE SKIING

Currently, we have 31 active skiers training at our high school centre here in Sterzing/Vipiteno. Out of these, 20 athletes compete in Grand Prix races (first and second graders) and 11 athletes compete in the so-called FIS (=Fédération Internationale de Ski) races (3rd, 4th and 5th grade students). Five of our athletes do their fitness training with the school’s team but train with the race group Wipptal.

First- and second-year athletes are trained by Patrick Hofer and David Pixner, while the FIS athletes are trained by Alexander Polig and Vittorio Contini. In autumn our skiers train on the glaciers of Hintertux and Stubai, while in winter they can train in the surrounding skiing areas Ratschings, Rosskopf and Ladurns. Training takes places six times a week, three times on skies, and three times in the gym here at our high school centre. Some athletes add some voluntary core training which they do on their own at home.

Our Alpine skiers’ schedules are tightly packed. There is little free time in between training and school. A normal day with training sessions on the slopes, fitness training and work for school (lessons, homework, studying) usually lasts from 5 a.m. to 10 p.m.

Most of our athletes are preparing for the disciplines Slalom, Giant Slalom and Super-G. Some of our older and more experienced ones also compete in downhill races. This year’s racing season has already started for our FIS athletes: The first race took place in Sulden/Solda on November 9th. The younger group usually starts their racing season around mid-December, but due to the unusual situation this season (Covid-19 pandemic) it is still unclear if and when these competitions will start.

In 2020/21, five of our athletes are part of the provincial squad (Landeskader). Nine of our first and second graders are currently scouted by the regional association, the Südtiroler Landesverband. We also have a German athlete among us who has qualified for the junior squad of the German skiing association DSV’s.

In recent years, our athletes of all age groups have frequently been able to obtain very good results.

Our youngest athletes are currently trying to keep in shape while at home, with Patrick Hofer coordinating and supervising their fitness training. Third-, fourth- and fifth-grade students can continue with their ski training as they are preparing for national and international races (as by 12/11/20). Fitness training, though, must be done at home. In the pre-racing period we concentrate on stabilization and speed-strength-endurance.

Photos were taken last year / before stricter mask rules were put in place.

Magdalena Pircher, 4c

SKI ALPIN

Zurzeit trainieren 31 Athletinnen und Athleten am Oberschulzentrum Sterzing im Bereich Ski Alpin. Davon bestreiten 20 Wettkämpfe in der Kategorie Grand Prix (1. und 2. Klasse) und 11 Wettkämpfe bei FIS-Rennen (3., 4. und 5. Klasse). Allerdings absolvieren 5 Athletinnen und Athleten nur das Konditionstraining mit der Schulmannschaft, das Skitraining aber mit der RG Wipptal.

Die Athletinnen und Athleten der Unterstufe werden von Patrick Hofer und David Pixner trainiert, jene der FIS hingegen von Alexander Polig und Vittorio Contini. Im Herbst trainieren unsere Schülerinnen und Schüler am Hintertuxer und Stubaier Gletscher. Im Winter findet das Training meist in den umliegenden Skigebieten Ratschings, Rosskopf und Ladurns statt. Trainiert wird 6x wöchentlich, davon 3x auf Skiern und 3x in der Dreifachturnhalle am Oberschulzentrum Sterzing (Konditionstraining). Zusätzlich trainiert mancher Athlet noch alleine zuhause (z.B. Rumpfstabilität).

Der Alltag der Athletinnen und Athleten im alpinen Skisport ist stark verplant. Zwischen Training und Schule bleibt nur wenig Freizeit. Ein klassischer Tag mit Skitraining, Konditionstraining und Schul- bzw. Hausaufgabenzeit geht meist von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

Vorwiegend bereiten sich unsere Skifahrerinnen und Skifahrer auf die Disziplinen Slalom, Riesentorlauf und Super-G vor. Einige Schüler der 3., 4. und 5. Klasse bestreiten zudem noch Abfahrtsrennen. Die heurige Rennsaison unserer FIS-Athleten ist bereits am 09. November in Sulden gestartet. Die Wettkämpfe der Grand Prix Gruppe starten normalerweise Mitte Dezember, jedoch ist aufgrund der außergewöhnlichen Situation (Covid-19) noch unklar, wann die Wettkämpfe der heurigen Saison starten werden.

2020/21 wurden fünf Athletinnen und Athleten in den Landeskader aufgenommen. Neun unserer Erst- und Zweitklässler sind im Sichtungskader des Südtiroler Landesverbandes. Zudem haben wir noch eine Athletin aus Deutschland, welche sich für den Nachwuchskader des DSV qualifiziert hat.

Aus allen Altersstufen haben wir in den letzten Jahren immer wieder sehr gute Ergebnisse erzielen können.

Zurzeit halten sich unsere Jüngsten zuhause fit. Sie trainieren nach Konditionsprogramm von Patrick Hofer weiter. Die Älteren (Oberstufe) dürfen noch mit dem Skitraining fortfahren, da sie sich für nationale und internationale Rennen vorbereiten (Stand: 12/11/20). Das Konditionstraining muss jedoch zuhause erfolgen. Im Zeitraum vor den Wettkämpfen fokussieren wir uns dabei auf Stabilisation und Schnellkraftausdauer.

Die hier gezeigten Bilder entstanden letzte Saison bzw. noch vor Wiedereinführung der strengeren Maskenpflicht im Freien.

Magdalena Pircher, 4c