News Allgemein Sport

Erfolgreiche Athlet*innen am Sportgymnasium prämiert

Erst kürzlich prämierte das Sportgymnasium  zweiundzwanzig erfolgreiche Athlet*innen. All diejenigen, die sowohl schulisch mehr als ihre Pflicht erfüllten, d.h. einen Notendurchschnitt von mindestens sieben im ersten Semester erzielten und zudem sportliche Erfolge in der abgelaufenen Saison feiern konnten, wurden mit einem großzügigen Scheck vonseiten der Stiftung Sparkasse gewürdigt.

Leider konnte keine größere Feier, bei der auch Eltern und Trainer geladen wären, organisiert werden. Doch fand man einen Kompromiss und übergab die Schecks im Beisein des Sparkassendirektors von Sterzing Dieter Kofler und den beiden Sportkoordinatoren Claudia Brüne und Peter Oberberger in den jeweiligen Klassen. Aufgrund der restriktiven Einschränkungen in der Ausübung der verschiedenen Sportarten durch die Pandemie hatten viele Sportler*innen in der vergangenen Saison gar keine Möglichkeit, sich in Wettkämpfen zu messen. Deshalb gab es auch eine verminderte Anzahl von Ansuchen und somit eine kleinere Zahl von Prämierten, insgesamt dennoch 22. Den größten Anteil bildeten mit 7 Prämierten die Fussballer und Fussballerinnen, gefolgt von 6 Skiathletinnen und -athleten, 4 Leichtathletinnen, 2 Biathleten, sowie eine Eisschnellläuferin, Schwimmerin und ein Eishockeyspieler. Die Prämie soll nicht nur die Motivation in dieser für die Jugendlichen schwierigen Zeit aufrecht erhalten, sondern alle anderen anspornen, sich schulisch ins Zeug zu legen und in ihrer Sportart – wenn dies wieder möglich ist – ihr Bestes zu geben. So werden hoffentlich im nächsten Jahr wieder mehr Ansuchen eingehen und folglich eine größere Anzahl von Athlet*innen prämiert.

Im Bild Sparkassendirektor Dieter Kofler mit einigen der prämierten Athletinnen und Athleten: Maximilian Siller, Nicolas Goggi, David Volgger, Lorenz Rainer, Leo Tauber, Hanna Fink, Hannah Mair, Lena Treibenreif, Emma Aukenthaler, Leonie Oberhollenzer, Maybritt Vigl. Zudem wurden prämiert: Nora Pernstich, Emy Pupp, Marion Oberhofer, Greta Morandell, Birgit Schölzhorn, Lea Ploner, Magdalena Pircher, Daniel Pixner, Emma Wieser, David Nalin und Paul Überegger.

Erst kürzlich prämierte das Sportgymnasium  zweiundzwanzig erfolgreiche Athlet*innen. All diejenigen, die sowohl schulisch mehr als ihre Pflicht erfüllten, d.h. einen Notendurchschnitt von mindestens sieben im ersten Semester erzielten und zudem sportliche Erfolge in der abgelaufenen Saison feiern konnten, wurden mit einem großzügigen Scheck vonseiten der Stiftung Sparkasse gewürdigt.

Leider konnte keine größere Feier, bei der auch Eltern und Trainer geladen wären, organisiert werden. Doch fand man einen Kompromiss und übergab die Schecks im Beisein des Sparkassendirektors von Sterzing Dieter Kofler und den beiden Sportkoordinatoren Claudia Brüne und Peter Oberberger in den jeweiligen Klassen. Aufgrund der restriktiven Einschränkungen in der Ausübung der verschiedenen Sportarten durch die Pandemie hatten viele Sportler*innen in der vergangenen Saison gar keine Möglichkeit, sich in Wettkämpfen zu messen. Deshalb gab es auch eine verminderte Anzahl von Ansuchen und somit eine kleinere Zahl von Prämierten, insgesamt dennoch 22. Den größten Anteil bildeten mit 7 Prämierten die Fussballer und Fussballerinnen, gefolgt von 6 Skiathletinnen und -athleten, 4 Leichtathletinnen, 2 Biathleten, sowie eine Eisschnellläuferin, Schwimmerin und ein Eishockeyspieler. Die Prämie soll nicht nur die Motivation in dieser für die Jugendlichen schwierigen Zeit aufrecht erhalten, sondern alle anderen anspornen, sich schulisch ins Zeug zu legen und in ihrer Sportart – wenn dies wieder möglich ist – ihr Bestes zu geben. So werden hoffentlich im nächsten Jahr wieder mehr Ansuchen eingehen und folglich eine größere Anzahl von Athlet*innen prämiert.

Im Bild Sparkassendirektor Dieter Kofler mit einigen der prämierten Athletinnen und Athleten: Maximilian Siller, Nicolas Goggi, David Volgger, Lorenz Rainer, Leo Tauber, Hanna Fink, Hannah Mair, Lena Treibenreif, Emma Aukenthaler, Leonie Oberhollenzer, Maybritt Vigl. Zudem wurden prämiert: Nora Pernstich, Emy Pupp, Marion Oberhofer, Greta Morandell, Birgit Schölzhorn, Lea Ploner, Magdalena Pircher, Daniel Pixner, Emma Wieser, David Nalin und Paul Überegger.