News Allgemein

Christian Linker begeistert Jugendliche im Oberschulzentrum

Lesewochen und Autorenbegegnungen sind für die Schülerinnen und Schüler immer eine willkommene Anregung, einen direkten Zugang zur Leidenschaft für das Buch zu bekommen. Anlässlich der Herbst-Lesewoche sind auch in diesem Jahr Schriftsteller aus dem deutschen Sprachraum in Schulen und Bibliotheken Südtirols unterwegs, organisiert vom Landesamt für Bibliotheken und Lesen.

Am 10. Oktober war in der Schulbibliothek des Oberschulzentrums Sterzing Christian Linker zu Gast. An der Autorenlesung nahmen die 1a Sprachengymnasium, die 1r Realgymnasium und die 1A Wirtschaftsfachoberschule teil. Schülerinnen des Sprachengymnasiums begrüßten den Autor herzlich und überraschten ihn mit einem Plakat und einem selbst verfassten Gedicht.

Christian Linker hatte in seinem Gepäck vier Bücher mit den Titeln: „Der Schuss“, „Dschihad Calling“, „Skriptkid – Erpresst im Darknet“ sowie „Und dann weiß jeder, was ihr getan habt“. Die Jugendlichen entschieden sich für den Roman „Dschihad Calling“, der nach Überarbeitung ein großer Erfolg wurde. Der Jugendbuchautor stellte den Plot genauer vor und las einige Textpassagen mit überzeugender Betonung vor. Die Themen Terrorismus, IS, fundamentaler Islamismus und religiöse Radikalisierung hätten Christian Linker immer schon interessiert, weshalb er lange darüber recherchierte, ehe er ans Schreiben ging. Er erklärte den Schülerinnen und Schülern, wie er sein Handwerk des Schreibens sehe, er vergleicht es nämlich mit dem Handwerk des Filmemachens. Aus den vielen Steckbriefen von Figuren würden die Protagonisten allmählich in seinem Kopf Konturen erhalten. Für das Buch „Dschihad Calling“ waren u.a. die Terroranschläge im Jahre 2001 Inspiration sowie die zunehmende Radikalisierung in den Folgejahren durch den IS. Der Schriftsteller gestand, dass die Arbeit am Buch eine große Herausforderung war, vor allem auch deshalb, da der Roman aus der Perspektive eines IS-Aktivisten verfasst ist.

Christian Linker gab am Ende seiner spannenden Lesung den Jugendlichen noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Für alle ist die einstündige Begegnung mit dem erfolgreichen Buchautor eine zusätzliche Inspiration, wieder öfter zu einem Buch zu greifen.