VISCHINS – VICINI – NACHBARN – NEIGHBOURS

In kurzer Zeit ist an unserer Schule im Rahmen der Begabtenförderung im Förderunterricht eine Schülerzeitung entstanden. In Zusammenarbeit mit der Kantonschule Chur in Graubünden hat ein 12köpfiges Schülerteam an 40 Seiten Text zum Thema Mehrsprachigkeit im Alpenraum gebastelt. Inhaltliches, Organisatorisches, Grafisches und Sprachliches: all diese Bereiche verlangten vollen Einsatz. Das Spektrum an verschiedenen Rubriken sollte überzeugen, die Ergebnisse der Interviews und Umfragen sollten belegen, die Ausführungen zu persönlicher und sozialer Erfahrung sollten berühren, die Gestaltung und das Layout sollten ansprechen. Die Projektgruppe hat sich den Herausforderungen gestellt, und 200 Exemplare dieser Sonderausgabe „VISCHINS  - NACHBARN“ liegen nun zur Verteilung vor.

Wir wünschen eine anregende Lektüre!

Die Projektgruppe „Mehr Sprachen – Mehr Wert“: Magdalena Eisendle (3c), Sandra Caruso (3r), Stefanie Markart (3r), Jasmin Steckholzer (3r), Moritz Tötsch (3r), Martina Windisch (3r), Sophia Crepaz (4a), Leni Holzknecht (4a), Lea Palomba (4a), Lea Mayr (4br), Lisa Forghieri (4br), Ingrid Rossi (4br)

Die Lehrpersonen: Andrea Mayr, Dorothea Messner, Benno Aukenthaler

Mehr Sprachen - mehr Wert

Letzte Woche verbrachte unsere Projektgruppe drei arbeitsintensive und tolle Tage bei unserer Partnerschule in Chur / Graubünden. Wir hatten die Gelegenheit, Immersionsunterricht hautnah mitzuerleben: Geografie auf Italienisch, Biologie und Wirtschaft in Englisch, Geschichte auf Rätoromanisch. Unsere Gastgeber versuchten auch sehr geduldig, uns die Grundlagen der rätoromanischen Sprache beizubringen, allerdings mit mäßigem Erfolg, auch deshalb weil es 5 verschiedene Idiome gibt...

Wir besuchten außerdem den Fernseh-und Radiosender SRF / RTR und nahmen an einer rätoromanischen Stadtführung teil. Unsere Gastfamilien haben uns sehr herzlich aufgenommen, und wir freuen uns auf den Gegenbesuch im nächsten Schuljahr: